I hob mi verlorn
und waß net wo I bin
Weil I heite no I und morgen scho wer anders bin

wie Dante es beschrieb
Vom Obstieg in die Höll‘
bis ins Paradies

Es ist egal
wohin du gehst
und a wohin dei Weg di fiahrt

I bin stets bei dir
und pass auf dass dir nix passiert

I pass auf dass nix passiert
I pass auf dass nix passiert

Im Schottn versteckt
wirf I a Aug auf di
a andere Augob gibt’s net für mi

Bei jedem Kuss bin I dabei
und bei jeder klanen Streitere

I schreit ein
wenns brenzlig wird
du wast, dass dir nix passiert

Du fühlst I bin do
und des mocht di froh

Und des mocht difroh
Und des mocht di froh

Mei Gegenwart
wirst spiarn
und mei Wärme wird dei Herz berührn

I ummantel di mit aller Seel
und gib dir a klanes Wonnegefühl

Und irgendwonn
wird dir klor
I bin net mehr do

Lieg im Kostn und I wort
auf Erlösung am ondren Ort

Auf Erlösung am ondren Ort
Auf Erlösung am ondren Ort
Auf Erlösung am ondren Ort
Auf Erlösung am ondren Ort

Und I werd kolt
und mir geht’s guat
Komm los mi owi in de Gruabn

Do herunten
bin I net allan
Jo do fühl I mi daham

Bei de Leichnam
und bei de Wiarm
kann I in Ruah vor mi hinsinnieren

Mei guata Freind, lebewohl
I bin dort wo I hinsoll

I bin dort wo I hinsoll
I bin dort wo hinsoll
I bin dort wo I hinsoll
I bin dort wo I hinsoll